Die Dinge, die wir wirklich wissen, sind nicht die Dinge, die wir gehört oder gelesen haben,
vielmehr sind es die Dinge, die wir gelebt, erfahren, empfunden haben.

(Calvin M. Woodwards)

Jede Reise beginnt mit einem ersten Schritt

Menschliches Verhalten kann nicht einfach wie Schwimmen eingeübt werden. Trainerappelle und propagierte Verhaltensideale zielen oft auf die Verhaltensschwächen der Teilnehmer ab.

Bei meinen Trainings geht es nicht um richtig oder falsch, um schlecht oder gut. Vielmehr geht es mir beim Verhaltenstraining darum, dass der Teilnehmer den Zugang zu sich selbst findet. Effektives Verhaltenstraining begleitet den Einzelnen dabei, mit seiner Innenwelt in Kontakt zu kommen, um verborgene Ressourcen zu entdecken und umsetzen zu lernen. Der Umgang mit anderen beginnt immer beim Umgang mit sich selbst.

Auf die Haltung kommt es an

Egal mit welchem Anliegen Sie zu mir kommen, Sie als Mensch sind wertvoll, ungeachtet IHRER Herkunft, IHRES sozialen Status oder beruflichen Hintergrundes.
Ich arbeite wertschätzend und begleitend, humorvoll und kreativ, lebendig und stärkend.
Mein Trainings- und Beratungsansatz ist lösungs- und ressourcenorientiert.
Den Zugang zu sich selbst zu finden ist mir ein wichtiges Anliegen.

philosophie

Konkretes Handeln

Die Vermittlung von theoretischen Grundlagen motiviert nur wenige Menschen zu Einsichten und Verhaltensänderungen. In meinen Seminaren und Coachings bewege ich die Teilnehmenden durch „konkretes Handeln“ zur inneren Einsicht. Das Feedback von der Gruppe ermöglicht die Überprüfung von Selbstbild und Fremdbild, eine Möglichkeit für Verhaltensänderungen. Die Einbindung der Teilnehmenden und der Einsatz persönlich herausfordernder Trainingssituationen führt zu intensiven Lernerlebnissen.

Stärken stärken anhand praxisrelevanter Übungen

Viele versuchen ihre Schwächen auszumerzen und werden bestenfalls mittelmäßig. Die eigenen Stärken zu erkennen und auszubauen birgt die Chance einmalig zu werden. Anhand von Übungen entdecken die Teilnehmenden ihre jeweiligen Ressourcen; Lernfortschritte werden dokumentiert und Anregungen aus der Gruppe können im geschützten Rahmen ausprobiert werden. Situationen aus dem Arbeitsalltag werden in Szenarien umgesetzt. Jeder hat die Möglichkeit anhand ausreichender Übungsgelegenheiten neues Verhalten zu erproben.

Lernen kann Spaß machen

Es ist mir wichtig, eine wohlwollende und wertschätzende Atmosphäre zu schaffen. Das erleichtert den Teilnehmenden neues Verhalten auszuprobieren. Humorvolle Beiträge aus der Gruppe oder von mir haben schön manche Situation entschärft.